Simone Vetter

Nach dem Abitur 2012 leistete Frau Vetter ein freiwilliges soziales Jahr in Südfrankreich, bevor sie in den Niederlanden das Studium der Logopädie begann. Im Rahmen eines Praktikums kam sie in die Praxis nach Eppendorf und wurde nach Abschluss des Bachelorstudiums aus dem Praktikum in die Praxis übernommen.

Sie behandelt neben Sprachentwicklungsstörungen und myofunktionellen Störungen bei Kindern und Stimmstörungen bei Erwachsenen auch neurologisch bedingte Sprach-, Sprech- oder Schluckstörungen in Pflegeheimen.

Darüber hinaus arbeitet sie an zwei Vormittagen in der Woche an einer Förderschule.